reiseangebote

Puerto Rico
eine Insel zum Träumen

Die großen Antillen bestehen aus den vier Hauptinseln Hispaniola, Jamaika, Kuba und Puerto Rico. Inmitten der malerischen Karibik liegend, sind sie Mittel- und Nordamerika vorgelagert. Puerto Rico ist die Östlichste der Antilleninseln und wird von tropischem Klima beherrscht. Obgleich der Freistaat den Außengebieten Nordamerikas zugeordnet wird, fühlen sich die Puerto-Ricaner gleichwohl Lateinamerika zugehörig.

morroAls Folge davon sprechen die Puerto-Ricaner zwar Spanisch und zusätzlich meist noch eine ihrer zahllosen indigenen Sprachen, allerdings besitzen sie einen amerikanischen Pass und zahlen mit Dollar. Lediglich vier Prozent der Inselbewohner nutzen Englisch als Erstsprache.

Die Hauptstadt San Juan – Urlaub für das Auge und die Sinne

Plant man auf der Insel Puerto Rico einige Rundreisen ein, darf die Hauptstadt San Juan, mit ihren wunderbar erhaltenen Kolonialhäusern, nicht fehlen. Genau genommen ist die Inselhauptstadt allein schon einen Urlaub wert. Fast 400.000 Einwohner hat San Juan vorzuweisen. Zählt man hingegen ihren gesamten Ballungsraum hinzu, darf man getrost die Zahl der Anwohner um knapp 2,5 Millionen erhöhen.

Was die größte Gemeinde von Puerto Rico jedoch so besonders macht, ist die Tatsache, dass sich ihre Altstadt seit 1983 in die Liste der UNESCO, als Weltkulturerbe, einreiht. San Juan versprüht einen ganz außergewöhnlichen Charme, der typisch für Lateinamerika ist. Unzählige, kleine Restaurants, Bars und vor allem viele Lädchen, in denen man zauberhafte Andenken erstehen kann, heißen jeden Besucher willkommen.

Hinzu kommt die freundliche, entspannte und absolut weltoffene Atmosphäre, die in den Straßen der Altstadt herrscht. Unbedingt erkundungswert ist die historische und äußerst gut erhaltene Festung, die am südlichsten Punkt von San Juan liegt.

strandDie alte Wehranlage (El Morro Castle) nimmt ihren Platz direkt am Meer ein und besteht aus verschiedenen Ebenen. Obendrein dient sie als atemberaubende Fotokulisse. Nebenbei wird man mithilfe von Informationstafeln bestens über Geschichtliches und die einzelnen Plätze informiert.

Oder wie wäre es mit einem Spaziergang auf dem Paseo de la Princesa, entlang an Baumalleen, herrlichen Häusern im Kolonialstil, kleinen Parks und dem Meer?

Reisen, baden und sich wie im Paradies fühlen

Wer die Strände Puerto Ricos entdecken will, kommt um das Reisen nicht herum. Denn ganz gleich, ob man begeisterter Wassersportfan ist, leidenschaftlicher Taucher, Erholungssuchender, Romantiker oder Familienmensch – auf Puerto Rico findet jeder Urlauber seinen idealen Strand.

Im Norden der Insel ergreift einen der Atlantik mit seinem starken Wellengang, im Süden betört die Karibik mit weißen Palmenstränden und türkisfarbenem Meer. Am Strand von Rincón, im Nordwesten der Insel, gehen Atlantik und Karibik ineinander über.

san juanBeliebt ist der Strand vor allem bei Surfern – wegen seiner meterhohen Wellen. Wer gerne schnorchelt oder taucht, findet sein Glück auf den vorgelagerten Inseln Puerto Ricos. Der Flamenco Beach auf der Insel Culebra beispielsweise oder der Playa Esperanza auf Vieques gelten als die schönsten Strände der Karibik und warten mit sensationellen Korallenriffen auf.

Familien, Erholungssuchende und eifrige Schwimmer dürften ihr Glück an den Stränden von Isla Verde, östlich von San Juan gelegen, finden. Ein Eldorado für Ruhesuchende sind die einsamen Strände rund um Cabo Rojo, dem südwestlichen Zipfel der Insel. Familien finden am Playa Luquillo, ebenfalls östlich der Inselhauptstadt befindlich, die optimale Mischung aus angebotenen Aktivitäten und Erholung. Der Strand von Boquerón, unweit von Cabo Rojo, ist desgleichen ein idealer Familienstrand.

Der Einfluss von Lateinamerika ist überall fühlbar

Rundreisen sind stets eine tolle Möglichkeit, ein Land zu erkunden. Dies trifft ohne Zweifel auch auf Puerto Rico zu. Denn außer einer lebendigen Großstadt und zahlreichen paradiesischen Stränden hält die Perle der großen Antillen weitere Sehenswürdigkeiten parat. Unbedingt eine Reise wert ist der Parque Nacional Cavernas del Rio Camuy, zu Deutsch: der nationale Höhlenpark am Fluss Camuy.

Zwar ist lediglich eine der vielen Höhlen – in Verbindung mit einer Führung – erforschbar, doch ist er dennoch ein beeindruckendes Erlebnis; vor allem für Familien. Mit einer Bahn gelangt man bis an die Höhle und anschließend kann das Wagnis beginnen. Mitreißend ist überdies ein Ausflug zum Nationalpark El Yunque, inmitten des Regenwaldes, oder der Besuch der Bacardi Destillerie in Cataño, unweit von San Juan, um nur einige lohnenswerte Ziele für Reisen durch das Inland von Puerto Rico zu nennen.

reiseangebote

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf