reiseangebote

Bolivien - Naturparadies zwischen
Anden und Amazonas

Bolivien ist neben Paraguay der einzige Binnenstaat in Südamerika und ganz Lateinamerika. Aber auch ohne direkten Zugang zu den Küsten von Atlantik oder Pazifik hat das Land zwischen Anden und Amazonas jede Menge interessante Highlights zu bieten, welche weitgehend noch als touristische Geheimtipps gehandelt werden.

bolivienDie Hauptstadt Sucre (2.800 m) und der Regierungssitz La Paz (3.600 m) gehören zu den am höchsten gelegenen Städten der Welt. Auf einer Fläche von 1,1 Mio km² leben in Bolivien rund 10 Millionen Einwohner, wobei sich die Besiedlung auf den Südwesten des Landes konzentriert. Die Nachbarländer sind Brasilien, Paraguay, Argentinien, Chile und Peru.

Rundreisen von den Anden über den Altiplano bis zum Amazonas

Die Geographie Boliviens wird von zwei Gebirgsketten der Anden im Westen und Südwesten sowie dem Amazonasbecken im Osten des Landes charakterisiert. La Paz gilt als Tor zum Altiplano, einer Hochebene inmitten der Anden und bietet sich als Ausgangspunkt ihres Urlaubs in Südamerika an.

titicaca-seeZum Pflichtprogramm aller Rundreisen durch Bolivien gehören ausgedehnte Abstecher zum Titicacasee und Salar de Uyuni, dem größten Salzwassersee der Welt.

Der Titicacasee zählt zu den am meisten bedrohten Naturwundern in Lateinamerika, weshalb er seit dem Jahr 2012 zu den vom Global Nature Fond geschützten Projekten gehört.

Bolivien teilt sich den Titicacasee mit Peru, wobei die sagenumwobenen Inseln Isla del Sol und Isla de la Luna auf der bolivianischen Seite liegen. Um die Inseln ranken sich zahlreiche Mythen und Sagen, so soll Gott dort die ersten Inkas erschaffen haben, die im Mittelalter weite Teile Lateinamerikas besiedelten.

la-pazVon La Paz aus führt die Reise in Richtung Südosten nach Sucre, der nach dem Unabhängigkeitskämpfer Antonio Jose de Sucre benannten Hauptstadt. Sucre beherbergt eine der schönsten Altstädte in Südamerika, welche seit dem Jahr 1991 als UNESCO Weltkulturerbe geführt wird. Zahlreiche Bauwerke zeugen noch heute von der Bedeutung der Stadt gegen Ende der Kolonialzeit, als zahlreiche Länder Südamerikas die Unabhängigkeit von Spanien erlangten.

Sucre ist ein wichtiger Etappenort für Reisen ins Amazonasbecken, welches den größten Teil der Landesfläche ausmacht, gleichzeitig aber am dünnsten besiedelt ist. Die einzigen größeren Städte zwischen den Anden und der Grenze zu Brasilien sind Santa Cruz und Montero. Hier kommen Naturliebhaber bei den Rundreisen durch Bolivien voll auf ihre Kosten.

simonDas tropische Klima und der nahezu unberührte Regenwald bietet die perfekte Umgebung für exotische Tier- und Pflanzenarten, die teilweise nur hier vorkommen. Im Amazonasbecken erwarten Sie nicht weniger als 21 Nationalparks, allen voran das UNESCO Weltnaturerbe "Noel Kempff Mercado". Reisen in dieses Gebiet sollten nur unter Führung eines sach- und ortskundigen Reiseleiters unternommen werden.

Urlaub auf den Spuren Simon Bolivars

Die Geschichte von Südamerika ist untrennbar mit dem Namen Simon Bolivar verbunden. Bolivien verdankt dem Revolutionsführer aus dem frühen 19. Jahrhunderts nicht nur seinen Namen, sondern auch seine Unabhängigkeit von Spanien.

Symbole und Portraits des Nationalhelden sind im ganzen Land allgegenwärtig und es gibt keine Stadt, in welcher nicht mindestens eine Straße oder gar der zentrale Platz nach Simon Bolivar benannt wäre. Nationalfeiertag ist der 6. August, der Tag also, an welchem das Land im Jahre 1825 seine Unabhängigkeit von Spanien erlangt hat.

Beste Reisezeit und Wissenswertes für Ihren Urlaub

Die beste Zeit für Reisen nach Bolivien sind tendenziell die Sommermonate. Aufgrund der extremen Topografie gibt es bezüglich des Klimas zwar teilweise sehr große Unterschiede, allgemein betrachtet ist die Zeit zwischen Mai und Ende September aber am trockensten. Die Nähe zum Äquator beschert den meisten Ländern Südamerikas ein Klima mit ganzjährig angenehmen Temperaturen.

reiseangebote

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf